Sie sind hier: FWG Neuenrade > Presse > Pressespiegel > Presse

FWG Neuenrade stellt Antrag für einen kleinen Kreisverkehr im Kreuzungsbereich Werdohler Str. / Erste Str. und Dahler Str. / Poststr.

Aus Sicht der FWG-Fraktion trägt ein Kreisverkehr dazu bei, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen und den Verkehrsfluss an dieser Stelle erheblich zu verbessern.

Die FWG-Fraktion Neuenrade möchte diesen Vorstoß für die Errichtung eines 2. Kreisverkehrs als Attraktivitätssteigerung und zukunftsorientierten „Impuls“ für unsere Stadt Neuenrade verstanden wissen. Innerhalb dieser beiden Kreisverkehre in der Ober- und Unterstadt soll, unabhängig von der weiteren Entwicklung „Umgehungsstraße B229“, die Stadt Neuenrade weiterentwickelt werden.

Lesen Sie mehr im Artikel auf dorfinfo.de

Zurück