Bürgertelefon: 0170 54 94 630

Parken statt warten

Es gibt Tage, da ist die Parkplatzsuche in der Innenstadt von Neuenrade aussichtslos. Am Stadtgarten ist kein Parkplatz zu bekommen, in der Neuenrader Altstadt muss man nicht selten ebenfalls seine Kreise ziehen. Einkaufende Bürger sind jedoch kaum zu sehen, kaum ein Fußgänger ist in Sicht – die Kurzzeitparkplätze werden von Dauerparkern besetzt.

Die Freie Wählergemeinschaft Neuenrade machte deshalb im März 2020 einen Vorstoß, um die Parksituation in der Hönnestadt zu optimieren und zusätzliche, kostenfreie Kurzzeitparkplätzen (zwei Stunden mit Parkscheibe) im Stadtbereich anzubieten. Das stärkt unsere Geschäftsleute und trägt dazu bei, die Lebensfähigkeit der Einzelhändler und Dienstleister zu sichern.
Darüber hinaus sind kostenfreie Parkplätze inzwischen ein besonderes Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb mit den umliegenden Städten als „Einkaufsfreundliche Stadt“. Zurzeit werden die Innenstadtparkplätze oftmals leider aufgrund des Mangels durch Dauerparker blockiert.

Für die Einrichtung von Dauerparkplätze hat die FWG folgende Möglichkeiten benannt:

  • Der alte Schützenfestplatz im Bereich der Niederheide könnte mit einem Verbindungsweg in Richtung Lidl ein attraktiver Dauerparkplatz werden.
  • Auf den kürzlich erworbenen Flächen im Bereich der Poststraße könnte weiterer Parkraum für die städtischen Mitarbeiter und die Lehrkräfte der Grundschule geschaffen werden.
  • Hinter der Stadt, auf dem Gelände des ehemaligen Kohlhage-Gebäudes, ist Parkraum möglich.

Als weitere Option wäre es auch wichtig ein gutes und klares Parkleitsystem für durchfahrende Pendler und Besucher aufzustellen. Ortsunkundige werden nur anhalten, wenn sie schnell einen Parkplatz in der Nähe eines Geschäftes finden. Dazu ist eine klare Beschilderung in der Stadt notwendig, genauso wie Park-Übersichtsschilder an den Ortseingängen.

Im Zeitalter der Elektronik ist es heutzutage möglich, dass zusätzlich in Navigationsgeräten oder Smartphones Parkplätze ausgewiesen werden. Dies alles ist aus Sicht der Freien Wählergemeinschaft wichtig, um unser Stadt attraktiv weiter zu gestalten.

 

8. Grund: Unser Naherholungsgebiet - Vom Winde verweht